Tipps und Neuigkeiten rund um die Insel


HIer können Sie sich unseren aktuellen Newsletter als PDF-Datei laden.

Download
Newsletter HW 2.2011.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB
Download
Newsletter HW 1.2011.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Preisgünstige Namensplaketten und Kastrationen von Hauskatzen und Hundeparks

 

Hundepolizei / 2014

Bald kommt die erste Tierschutzpolizei auf Mallorca, vorerst NUR in PALMA!
Aber immerhin, das ist ein Anfang und dem ständigen Insistieren von BALDEA zu verdanken! Klasse!!

 

Neue Auslaufflächen für Hunde / 2014
Im ersten Plenum des Jahres bat BALDEA die Stadt Palma um die Freigabe der Strände für Hunde in den Wintermonaten, dies wurde von der Stadt verweigert. Erst Anfang April 2013 wurde die Vereinbarung zur Freigabe des Küstenabschnitts in der Einflugschneise des Flughafens Es Carnatge für Hunde endlich freigegeben. Ein 1. Erfolg.

Transport von Hunden in Bussen / 2014
Ende April 2013 hatte BALDEA eine Unterredung mit Juan Salvador Iriarte, dem Director des Transportwesens und überreichten im Ausführungen zur neuen Gesetzesvorlage, um das Transportieren von Haustieren im ÖPNV zu erlauben. Im Anschluss sprachen wir mit verschiedensten Stellen, um unserem Anliegen Gehör zu erschaffen, aber es wurde nicht erhört. Erst Anfang November konnte sich das Rathaus von Palma dazudurchringen zumindesten in der Linie 30, welche zum Strandabschnitt Es Carnatge fährt, Hunde zu erlauben. Somit konnte DAS ERSTE MAL IN GANZ SPANIEN HUNDE LEGAL EINEN BUS BESTEIGEN. Und wieder war das mallorquinische Fernsehen dabei.

 

Preisgünstige Namensplaketten

Wer preisgünstige Namensplaketten für das Hundehalsband oder Pferdehalfter benötigt und mal in der Nähe von Binissalem ist, sollte zum Tierfachhandel BINICAN, in der C/ Germanies, 16 fahren. Hier gibt es eine große Auswahl von Plaketten in verschiedenen Farben und Formen. Für Hunde kosten die kleine Plakette 6 €, die Größere für 8 € und das Gute ist, Joana, die Eigentümer hat eine Maschine und kann sie sofort vor Ort anfertigen.

Wegbeschreibung: am letzten Kreisverkehr in Binissalem mit dem großen Fass in der Mitte, Richtung Inca, in den Cami des Aigua reinfahren, die 1. Straße links in die C/ de L Aurora und die 2. Straße rechts; dies ist bereits die C/ Germanies, die Nummer 16 ist dann an der übernächsten Kreuzung links.

 

Preisgünstige Katzenkastrationen von Hauskatzen

Wie Ihr ja bestimmt wisst, bietet BALDEA preisgünstige Katzenkastrationen für verwilderte Hauskatzen an. Da unsere Tierärztin aber immer wieder von Privatleuten aufgesucht wird und offiziell deren Hauskatzen nicht kastrieren darf, da sie mit Anzeigen von anderen Veterinären rechnen muss, habe ich eine gute Alternative gefunden. In CONSELL hat eine neue Tierarztklinik direkt auf der Durchgangsstraße aufgemacht, am Endes des Dorfes von der Autobahn aus kommend. Wer also seine Katzen, es müssen aber immer wenigstens 2 auf einmal sein, kann hier für 30 € die Kater und für 60 € die Katzenweibchen kastrieren lassen. Bitte beruft euch dabei auf BALDEA. Die Klinik ist nur geöffnet von Mo-Mi von 16.30 – 20.00 und Samstag von 10-13 Uhr. Bitte zuvor bei Joana, die Tierarzthelferin, die sich auch immer um unsere Hunde liebevoll kümmert, wenn wir verreisen, anmelden unter 971 62 25 78, sie verkauft auch Tierfutter dort und es gibt einen Tierfriseur. Bzgl. Hundekastration müsstet Ihr bitte dort selber nachfragen.

 

Und das Beste kommt zum Schluss für alle die in Palma oder in der Nähe wohnen:

 

Palma erstellt 3 Hundeparks

Mit mehrmonatiger Verspätung sollen in Kürze vier geplante Hundeparks im Stadtgebiet von Palma eröffnet werden. Sie befinden sich in den Vierteln Son Dameto d'Alt, Sagrat Cor, Parc de sa Riera und La Ribera. Während Son Dameto d'Alt und Sagrat Cor jeweils zwei Stunden am Vormittag und Nachmittag geöffnet sein sollen, ist für die zwei weiteren Parks eine ganztägige Öffnung geplant, heißt es bei der Stadtverwaltung.

 

In den Parks können die Hunde frei laufen und müssen nicht an der Leine geführt werden. Eine Größe von je rund 15.000 Quadratmetern soll sicherstellen, dass sich die Tiere nicht ins Gehege kommen. Die Stadtverwaltung hat die Gelände umzäunt und bepflanzt, außerdem wurden Bänke aufgestellt und Hundeklos angelegt.

 

Die Stadtverwaltung hatte die Initiative wegen der großen Zahl von Hunden in Palma ins Leben gerufen, die Eröffnung war ursprünglich für Anfang des Jahres geplant. Doch wegen Fehlern in einem der Projekte sowie der Pleite einer Baufirma war es zu Verzögerungen gekommen.

 

(Mallorca-Zeitung vom 15.5.2011)